Wer findet die Worte, die Erinnerungen wecken?

Am ersten Advent 2016 endete die lange und spannende Lebensreise meines geliebten Opas, ganz friedlich und in aller Stille und Zufriedenheit. Trotz des großen Verlustes war es mein größter Wunsch ihm einen ganz besonderen Abschied zu gestalten. Denn mein Opa hätte keine Trauerrede gewollt, dafür hat er das Leben zu sehr geliebt. Meine Gedanken und Erinnerungen an ihn haben mich wachsen lassen und mir den Mut und die Stärke gegeben die Rede für die Beisetzung selbst zu schreiben und auch zu halten.

 

Besondere Menschen haben eben

einen besonderen Abschied verdient!

 


Trauerrednerin Julia Steglich


Die folgenden Worte aus dem Buch "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

waren für mich und meine Familie sehr tröstlich:

"Wenn Du nachts den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne,

weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können."